Dr. Marc André Kaulfuß

Fachanwalt für Strafrecht

Sie haben ein rechtliches Problem im Strafrecht oder im Migrationsrecht (Ausländer- und Asylrecht).

Ein Problem, das Sie selbst nicht lösen können. Und als Laie auch nicht versuchen sollten. Wer selbst betroffen ist, verliert den objektiven Blick auf die Dinge. Und trifft so häufig die falsche Entscheidung.

Deren Folgen zu korrigieren ist schlimmstenfalls nachträglich nicht mehr möglich. Oder bestenfalls deutlich teurer, als wenn Sie von vornherein anwaltlich beratend richtig gehandelt hätten. Zum Beispiel mit meiner Hilfe, als Rechtsanwalt und Fachanwalt. Mit 15 Jahren Berufserfahrung.

Mehr dazu:

Als Fachanwalt für Strafrecht bin ich Strafverteidiger mit Herzblut, Ausdauer und Biss. Und zusätzlich im Ausländerrecht und im Asylrecht tätig, sowie für den im Herbst 2016 beginnenden Fachanwaltslehrgang für Migrationsrecht angemeldet.

Mit Nachdruck nehme ich Ihre Interessen wahr. Freundlich im Ton, konsequent in der Sache. Mit fundiertem Rechtswissen und umfassender Aktenkenntnis. Als Referent zur Elektronischen Akte (E-Akte – vorrangig in Strafsachen) in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung auch technisch auf der Höhe der Zeit: Strafverteidiger und Fachanwalt im 21. Jahrhundert.

Im Strafrecht gegenüber den Ermittlungsbehörden (vorrangig Polizei, Staatsanwaltschaft, Steuerfahndung und Bußgeld- und Strafsachenstelle) sowie den Strafgerichten (Amtsgericht, Landgericht, Oberlandesgericht und Bundesgerichtshof).

Im Ausländer- und Asylrecht gegenüber der Ausländerbehörde und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, gelegentlich auch gegenüber dem JobCenter und dem Sozialamt bei migrationsrechtlichem Bezug. Im gerichtlichen Verfahren gegenüber dem Verwaltungsgericht, dem Oberverwaltungsgericht und dem Bundesverwaltungsgericht. In geeigneten Fällen einer Verfassungsbeschwerde auch gegenüber dem Bundesverfassungsgericht.

Ob im Strafrecht bei der Verteidigung gegen einen Haftbefehl, eine Anklage oder einen Strafbefehl. Der Einlegung von Berufung oder Revision gegen Urteile der Strafgerichte. Bei Untersuchungshaft oder Strafhaft. Dem richtigen Verhalten bei Durchsuchungsmaßnahmen und Vernehmungsversuchen der Ermittlungsbehörden.

Oder im Ausländer- und Asylrecht bei drohender Aufenthaltsbeendigung, Abschiebung und Abschiebungshaft. Bei Einbürgerung und Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke des Studiums, der Erwerbstätigkeit, aus humanitären Gründen oder wegen Eheschließung und Familienzusammenführung. In geeigneten Fällen auch bei Einreichen eines Härtefallersuchens oder einer Landtagspetition.

In allen Fällen gilt: Sie entscheiden, wie umfassend ich Sie berate und Ihnen hilfreich zur Seite stehe. Je früher Sie das tun, desto besser Ihre Chancen.

Lebenslauf

Studium der Rechtswissenschaften in Bonn. 1998 erstes, 2001 zweites juristisches Staatsexamen. Rechtsanwalt seit 2001, Promotion 2004 im Strafrecht. Seit 2007 Fachanwalt für Strafrecht. Bei CASA RECHTSANWÄLTE Partner der Sozietät Dietrich & Kaulfuß Rechtsanwälte • Fachanwälte. Mitglied der Strafverteidigervereinigung NRW und der Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht. Referent zum Thema Elektronische Akte (E-Akte) in Strafsachen.

Rechtsberatung gesucht?

Jetzt kontaktieren